Positive Gebete

Die esoterische Welt die uns umgibt besteht aus vielen Dingen die Wissenschaftler nicht untersuchen.

Wenn Menschen beten, beten sie meistens sehr Ich bezogen. “Lieber Gott, ICH habe dieses und jenes Problem. Bitte hilf MIR.”
Alle Gebete werden beantwortet. Mit ICH bezogenen Gebeten entwickeln sich die Dinge im Leben jedoch häufig schlimmer und negativer. Dann wundern sich die Menschen warum das so ist.
Der Grund dafür liegt im universellen Gesetz mit dem Namen “Gesetz der gegenseitigen Anziehung.” Gleich und gleich gesellt sich gern. Du bekommst was du ausstrahlst.

Wenn man Gott also seine Probleme aufzählt, bekommt man noch mehr Probleme geliefert. Das ist nicht sehr hilfreich.

Zeit existiert nicht. Nur eine Abfolge von Ereignissen existiert. Wenn Zeit nicht existiert, ist jede Antwort auf unsere Gebete bereits vorhanden und muss nur noch in usere Realität gezogen werden. Wenn man demnach eine positive Antwort auf seine Gebete haben will, sagt man zB: “Danke Gott das du meine Probleme gelöst hast.” So als wären sie bereits gelöst.
Nur auf diese Art können Probleme gelöst werden. Es gibt aber einen kleinen Haken.

Stelle dir vor wie es sich anfühlt wenn ein Problem von dir gerade gelöst worden wäre und du wüsstest das es auch nie wieder zurückkehrt. Das ist essentiell wichtig. Du musst tief in dir drinnen davon überzeugt sein, das dieses Problem bereits gelöst ist. Du musst alle Emotionen die damit verbunden sind fühlen. Freude, Erleichterung, Seelenfrieden.
Dann tritt das Gesetz der gegenseitigen Anziehung in Kraft und sendet dir die Lösung deiner Probleme. So einfach und gleichzeitig schwer ist beten. Aber es funktioniert.

Icon

PDF - Positive Gebete 9.42 KB 9 downloads

...